Literatur, Rezensionen
Schreibe einen Kommentar

Die eurasische Bildplatte – Yang Liu: „Ost trifft West“

Yang Liu Ost trifft West

Der Verlag Hermann Schmidt aus Mainz ist eine sehr feine Institution, die hochwertige und originelle Publikationen aus den Bereichen Typographie, Design und Kreativität realisiert. Irgendwo dazwischen ist das geistreiche Bildbändchen von Yang Liu (vgl. auch Heute trifft Gestern und Mann trifft Frau) einzuordnen. Die international tätige, in Peking geborene Designerin, die auf ihrem Lebensweg sowohl die chinesische als auch deutsche Kultur verinnerlicht hat, stellt hier auf immer wieder verblüffend lakonische, da piktographische Weise (vgl. die Bücher von H-57) einige wichtige Unterschiede zwischen den Einwohnern der beiden Länder dar. Dabei geht es um mehr oder weniger fundamentale Eigenheiten in der Mentalität, um Traditionelles und Alltägliches.

Bescheidenheit und Zurückhaltung sind beispielsweise tief in der chinesischen Kultur verankert: Wenn jemand liebt, dann ist das Gefühl stärker als dessen Mitteilung, erkennbar gemacht anhand zweier unterschiedlich großer Herzen in der Gedanken- und Sprechblase. Dasselbe gilt für große Ideen, die nicht unbedingt groß herausposaunt werden – hierzulande scheint es wohl genau umgekehrt zu sein. An dieser Stelle fragt man sich, wie ein Chinese mit dezentem Ego wohl in einem deutschen Vorstellungsgespräch abschneidet, immerhin wird in Europa ja alles andere als schüchterne Selbstwerbung gefordert.

Auch erfährt man, dass die Familienzusammengehörigkeit im Osten viel stärker ist, dementsprechend ist auch der Respekt vor Älteren ausgeprägter. Ansonsten wird in China am liebsten dreimal warm gegessen, und zwar immer häufiger mit Messer und Gabel – während bei uns eher Stäbchen trendy sind. Geduscht wird abends, geschlafen mit geschlossenem Fenster. Und, ach ja, auf Reisen ist ein echter Chinese natürlich nichts ohne seinen Fotoapparat (vgl. Japaner).

Die deutsche Buchlandschaft ist äußerst beeindruckend, wenn man mal an den Bestsellerlisten vorbei in die Kataloge alternativer und/oder Underground-Verlage schaut. Selbst das Hermann-Schmidt-Gesamtverzeichnis ist einfallsreicher (nämlich mit ausklappbaren Lesezeichen) und besser verarbeitet als so manche „richtige“ Publikation anderer Verlage.


Yang Liu:

Ost trifft West“

Verlag Hermann Schmidt 2011

100 Seiten, € 15,00

ISBN 978-3-87439-733-9

Kommentar verfassen